Filed under les.bar

Sie ging auf Reisen um sich zu finden.

Sie ging auf Reisen um sich zu finden.

Ilvi war in Peru. Um ihre [wirren] Gedanken auch mit den Menschen in der Heimat zu teilen, schrieb sie einen extremst erfolgreichen Reiseblog . Hier haben wir ein „best of“ der seltsamsten Aussagen zusammengestellt: „Vom Flug selbst hob ich nix mitbekommen. I bin sofort eingeschlafen. Wie ich aufgewacht bin, is ein altes Mutterl in geilem … Weiterlesen

Bitterböse Reisefantasien

Bitterböse Reisefantasien

Diesmal gibt’s einen Text. Inspiriert von Thomas Glavinic‘ „Wie man leben soll“ und allerlei Reiseerfahrungen, sowie den Unmut, des sich grade keine Weltreise leisten können und der Erleichterung darüber, eine bestimmte Altersgrenze überschritten zu haben. Gute Unterhaltung! Bitterböse Reisefantasien Hat mensch in Europa das Licht erblickt, ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich groß, auf die Butterseite des … Weiterlesen

Freie Radikale

Freie Radikale

Freie Radikale stell ich mir so vor, dass sie herumschwirren und sich schwer mit Punktlandungen tun. So wie wir, die wir nie unseren Jahrestag feiern und schon mit Geburtstagen irgendwie unsre liebe Müh haben. Aber die sich immer wieder treffen, ganz unbeabsichtigt und dann zB leidenschaftlichen Sex haben und sich fragen: Wow, wo kommt das … Weiterlesen

Ich hab eine Wassermelone getragen

Ich hab eine Wassermelone getragen

Schwp. Schwp. Schwp. Schwp. Bedächtig zieht Big Mama den Wischmob über die triefnassen Badezimmerfließen. Bereits das dritte Mal an diesem Tag. Mit stoischer Ruhe erträgt sie, dass uns der Sand zu allen Tageszeiten aus sämtlichen Kleidungs- und Körperöffnungen bröselt. Schwp. Schwp. Der Padre sitzt derweil in einem der wenigen schattigen Fleckchen des Patio und blättert … Weiterlesen

same same, but different

same same, but different

(Anmk.: Am besten dieses Lied während dem Lesen hören – wurde als Soundtrack zum Text verfasst) Bangkok. Achtzehn Kilo am Rücken, fünf vorn. Eine Warmluftwelle schwappt mir entgegen, die Haare kleben mir im Nacken. Die Hitze drückt mir gefühlte 38 Grad und 70 % Luftfeuchtigkeit ins Gesicht. Mit dem Handrücken wische ich mir den Schweiß … Weiterlesen

Monika Schweinskopf

Monika Schweinskopf

Eigentlich ist das ein alter Text, aber das A und O und J und N haben mich nie richtig losgelassen… Ein Rückblick auf die kreative Gedankenstürme aus dem März 2012: …Es gibt so Tage, an denen kotzt mein Hirn sich so richtig an Kreativität aus. Heute ist so ein Tag. Nach einer Winterpause habe ich … Weiterlesen

ein talent

ein talent

sand und baummist zwischen den nassen zehen schwüle und tropfen im sichtfeld zwischenkühl dann drückendes monsunnass ringsum ich trete in die pedale geb nicht auf 15.26 start schwitzig außer atem bergauf tropfen regen unterstand, wasser trinken, entspannen weniger 15.29 erster gang, dritter gang, erster gang blauer himmel, kleine weiße schäfchen 50 meter kleine flüsse vom berg … Weiterlesen